dbcs_banner_05_200.jpg

Weichenbau

Am 12.06.2010 hatten Reiner und Günther unsere zweite erste Weiche fertig gestellt.

Unsern ursprünglichen Plan und somit unsere erste Musterweiche haben wir nicht weiter verfolgt. Der Plan war, die Weichen gelenklos herzustellen. Diese Weiche hätte nicht aufgeschnitten werden können.

Die ersten 3 Bilder zeigen die Herzstücke, welche Reiner auf der CNC - Fräse aus dem vollen fräst. 
Wir werden im Außenkreis alle Weichen mit 18 Meterradius anfertigen. Das erlaubt uns, die Weichen weitgehend in Serie zu fertigen. 

Die Kontur der Herzstücke ist derart ausgelegt, dass in der Mitte der Herzstücke die Räder (sofern diese nach Norm gefertigt sind) ein kurzes Stück auf dem Spurkranz laufen, um die breite Lücke zu überwinden. Günter hat auf seiner Fräse, welche einen langen Verfahrweg hat, die einzelnen Zungen gefräst. Am 12.06.2010 haben Reiner und Günter die diese und weiter "Puzzleteile" zu einer Weiche verschweißt.

Weichenherz

Weichenherz

Weichenherz

Im Folgenden die erste Weiche. Einige Funktionstest hat sie bereits hinter sich.
Es ist gut zu erkennen, dass die Enden der Herzstücke derart gefräst sind, dass das Schienenprofil stumpf und Maßgenau angeschweißt werden kann.

Weiche

Die genaue Vorarbeit erlaubt es, den Spalt zwischen der in einem Punkt gelagerten Weichenzungen und der festen Schien extrem eng zu halten. Der Stoß ist beim Überfahren kaum zu merken.
Die Radlenker werden im gebogenen Gleis sehr kurz gehalten um Fahrzeugen mit langen Radstand ein einfachen Überfahren des Abzweiges zu ermöglichen.

Weiche

Weiche

 

Nächster Fahrtag

15. April 2018,
11-17 Uhr 

WetterOnline
Das Wetter für
Sprockhövel

Twitter


JASMIM © by I-SAN.de

Facebook


JASMIM © by I-SAN.de