Signal J

Im Jahr 2006 bekamen wir von einem pensioniertem Eisenbahnbeamten ein Signal geschenkt. Es handelt sich um ein 2 flügeliges, 2 begriffiges (Langsamfahrt und Halt) Hauptsignal. Das Hauptsignal ist funktionsfähig und zierte ca. 25 Jahre den Garten des Pensionärs. Angesteuert wurde es aus dem Keller des Hauses. Dort befindet sich ein Stellwerk, welches mit einer funktionsfähigen Hebelbank und einem funktionsfähigen Bahnhofsblock.


 

   

Es sind einige Wochen vergangen. Der Mast wurde entrostet und gestrichen.
Dann haben wir das Signal auf unserem Gelände aufgestellt. Das Signal ist funktionsfähig und kann durch Taster betätigt werden.

25 Jahre zierte das Signal den gepflegten Garten.

Nach unserer Ankunft mit 2 Fahrzeugen uns reichlich Werkzeug wurden wir zu einem zünftigen Brunsh eingeladen. Noch wussten wir nicht, welche Probleme uns erwarten.

Hier wird Hp 0 gezeigt.

Wie oben erwähnt, kann das Signal insgesamt 5 Begriffe anzeigen:
Hier Hp1 und Zs 1 bzw. Zs 8.

Weitere Möglichkeite:

Hp 2

Wir haben uns aufgebaut (Reiner, Uli, Klaus und Aloys). Um den Garten zu schonen haben wir reichlich Bretter mitgebracht. Leider hat jedoch der Garten, besonders beim Verlassen, stark gelitten.

Wir waren überrascht über die Dimensionen des Signals. Auch wenn der Mast "nur" 6 Meter hoch ist, sind die Abmessungen doch reichlich. Im Vergleich: Aloys schraubt hier den unteren Flügel ab. Aloys misst 1,9 Meter!

Die Schilder bzw. Flügel sind emailliert!
Glücklicherweise wurden beim Aufbau des Signals Nirosta- bzw. verzinkte Schrauben verwendet. Dadurch waren die Schilder und Flügel recht einfach zu demontieren.

Zu zweit geht es doch wesentlich besser, bei diesen Dimensionen. Klaus hilft beim Demontieren.
Das Zusatzsignal hat ungefähr das Volumen eines Colakastens!

Endlich der Mast liegt. Nach lösen von 6 Schrauben, Schlüsselweite 36 mm, welche nach gutem Zureden mit dem Hammer und viel Kriechöl aufgaben, konnte der Mast vom Sockel gehoben werden. Das nächste Problem folgte: keine der Seiten des Mastes war geeignet, um den Mast abzulegen. Auf jeder Mastseite liegen irgendwelche Einrichtungen, welche für die Arbeit des Signal benötigt werden.

Fertig zum Verladen. Um die Einrichtungen am Mast zu schonen, war es notwendig, den Mast auf Holzbalken auf dem Anhänger zu verzurren.
 

 
Wie oben erwähnt, wird der Mast zur Zeit überarbeitet. Weitere Fotos folgen.

Fortsetzung siehe oben.

   
  nach oben
Home Gelände Trassenbau Gleisbau Infrastruktur Fahrtage Fahrzeuge